Durch die geringe Grundfläche in Verbindung mit solch hohen
Bergen entstehen eine Vielzahl an Kleinklimata,
die den besonderen Reiz La Palmas für
Naturliebhaber und Outdooraktivisten
ausmacht. Auf kürzeste Entfernung ist man
aus hochalpinen Bereichen am warmen Strand.

Trotzdem wird La Palma wohl auch in Zukunft
vom Massentourismus verschont bleiben, da
der überwiegende Teil der Küste steil und zerklüftet
ist, und die kleinen, in Felsbuchten gelegenen Sand-
strände mit feinem, schwarzem Sand sich kaum
eignen, große Mengen an Badetouristen aufzunehmen.


 Im Winter ist es bei uns 4 Stunden länger hell
        = 4 Stunden länger biken!

  HOME   >   KANARENINSEL LA PALMA

 
BIKEN AUCH IM WINTER

La Palma als westlichste Kanareninsel ist mit 445 km am weitesten
vom afrikanischen Festland entfernt. Dadurch herrscht auf der Insel
ein ganzjährig frühlingshaftes Klima, das vom Breitengrad
(Höhe der Mittelsahara), von der atlantischen Lage und dem dort herrschenden Nord-Ostpassat bestimmt wird.

Mit nur 726 km ist La Palma die drittkleinste der Kanaren, hat
aber mit dem Roque de los Muchachos (2426 m) nach dem Teide
von Teneriffa die höchste Erhebung. Gleichzeitig ist der Roque de
los Muchachos (zu Roquetour) die höchste "bebikebare" Stelle
der Kanaren !!!
Der von Süden nach Norden verlaufende Gebirgszug (ca. 2000m hoch) wirkt als Wetterscheide. Während sich die
Passatwolken auf der Ostseite stauen, ist es im Westen meist schön
und sonnig.